MAA_Murer_André_Birrwil_Eingang_web.jpg
101-Situation_web.jpg
MAA_Murer_André_Birrwil_Pausenplatz_web.jpg
200-Grundrisse-Erdgeschoss_web.png
201-Grundrisse-OG-DG_web.png
400-Fassade_web.png
MAA_Murer_André_Birrwil_Garderobe_web.jpg
MAA_Murer_André_Birrwil_Klassenzimmer_web.jpg
104-Struktur_web.png
DSC_7845.2_web.jpg

arrow SCHUL­RAUM BIRRWIL, BIRRWIL, 2017

Pro­jek­twet­tbe­werb mit Präqualifikation
Neubau Schul­haus mit Kindergarten



Der für den Neubau vorgegebene Perime­ter befindet sich im Nor­den, hin­ter der beste­hen­den Mehrzweck­halle. Damit der Neubau nicht in deren Rücken ver­schwindet, posi­tion­iert sich das neue Schul­haus, auf der Ebene des beste­hen­den Sport­platzes, an der vorderen Hangkante Rich­tung See.

Der gewählte Stan­dort eignet sich her­vor­ra­gend für die Bil­dung einer neuen Adresse und schafft eine neue deut­lich les­bare Zugangssi­t­u­a­tion für die gesamte Schu­lan­lage. Weit­er­hin wird der Neubau durch seine Set­zung im Dorf erkenn– und spür­bar und präsen­tiert sich als selb­stver­ständlicher Teil der Bebau­ungsstruk­tur. Eine direkte Sicht­beziehung zwis­chen dem alten und dem neuen Schul­haus ermöglicht zudem eine leichte Ori­en­tierung und opti­miert die schul­be­trieblichen Abläufe zwis­chen Schulleitung und Schul­be­trieb. Die städte­bauliche Anord­nung des neuen Baukör­pers steht für die funk­tionelle Unab­hängigkeit des Schul­hauses von der Mehrzweck­halle. Das Sicht­bar­ma­chen des Neubaus und die entste­hen­den verbinden­den Sich­tach­sen schaf­fen ein neues Bil­dungsensem­ble inner­halb der Dorf­struk­tur. Die neue Gebäude­gruppe ver­webt sich unaufgeregt und zurück­hal­tend mit den umliegen­den Nach­bar­bauten, ohne an Präsenz und die Bedeut­samkeit zu verlieren.


Land­schaft­sar­chitek­tur: Zwahlen + Zwahlen AG Land­schaft­sar­chitek­tur, Cham

Holzbauin­ge­nieur: Holzpro­jekt GmbH, Luzern

T +41 78 790 41 30
INFO@MAARCH.CH
STEINHOFWEG 26
6005 LUZERN LU
IM BREITLI 6
6374 BUOCHS NW